1999         Das Wohnhaus der Familie Witte in der Ortstraße 19 in Liebenau mit Nebengebäude und Grundstück (4010 m2) wurde von der Erbengemeinschaft zum Verkauf angeboten.

 

Nach einer Besichtigung und Verhandlungen zwischen Volker Frerk und dem Vorstand des Heimatvereins wurde vereinbart, dass Volker Frerk das Anwesen kauft und der Heimatverein es mietet. Für die Herstellung als Heimathauses und der Nebengebäude im Innenbereich ist der Heimatverein zuständig, für den Außenbereich der Eigentümer Volker Frerk.

 

Das Hauptgebäude (Ackerbürgerhaus) wurde so eingerichtet, wie Familie Witte früher lebte, mit einer Ausstellung der Liebenauer Klöpplerinnen.

 

Das kleine Nebengebäude war früher ein Wohnhaus der Familie Dude mit 7 Kindern, später Pferdestall. Heute ist es eine Ausstellung mit 1 Wandbild der Aue mit Reckmühle, der Sensenschmiede, Landwirtschaftliche Geräte und Handwerk, Schuhmacher, Stuhlmacher.

Im Stallgebäude sind die sanitären Anlagen mit alten Waschgelegenheiten (Miele usw.).

 

03.09.2000 Eröffnung des Heimathauses Witten Hus mit Gartenanlage nach einem Jahr Renovierungsarbeiten.

 

Erste standesamtliche Trauung.